Schriftgröße kleiner normal größer

Bundesfreiwilligendienst

bfd-asb-497Engagement zeigen und Erfahrungen sammeln

Die allgemeine Wehrpflicht - und damit der Zivildienst - ist ausgesetzt. Seit Juli 2011 werden keine neuen Zivis mehr zugelassen. Um den Wegfall des Zivildienstes zu kompensieren, ist daher bundesweit ein Bundesfreiwilligendienst (BFD) eingerichtet worden.

Der BFD ist für Männer und Frauen gedacht, die sich ab dem 16. Lebensjahr für eine bestimmte Zeit sozial engagieren möchten. Junge Leute bis 26 Jahren leisten dabei ihren Freiwilligendienst in Vollzeit ab, Freiwillige ab 27 Jahren können dies auch in Teilzeit (ab 20 Wochenstunden) tun. Die Dauer des BFD erstreckt sich - wie auch beim Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) - im Regelfall auf 12 Monate.

Der Arbeiter-Samariter-Bund ist als Zentralstelle für den BFD anerkannt. Weitere Informationen zum Bundesfreiwilligendienst beim ASB unter www.asb.de und www.freiwillig-aktiv.de oder telefonisch unter 0221-9497070.

Der Bundesfreiwilligendienst beim ASB wird in diesem Video vorgestellt:

Förderung

BMFSFJ gefoerdert vom 170

 

Das FSJ und der BFD sind gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ).

ASB-Landesschule NRW | Carl-Schurz-Straße 191 | 50374 Erftstadt
Telefon: 02235-92728-0   |  Fax: 02235-92728-29
E-Mail: landesschule@asb-nrw.de |  Internet: www.asb-landesschule-nrw.de

Joomla!-Template by Rockettheme, modified by i.kho Webdesign