Schriftgröße kleiner normal größer

Am 17. Juli 2019 startet eine groß angelegte Befragung von Ehrenamtlichen im Katastrophenschutz in NRW. Initiator ist das Landesinnenministerium, gemeinsam mit den sieben Hilfsorganisationen in Nordrhein-Westfalen. Dabei geht es darum, wie die Wertschätzung für das Ehrenamt erhöht werden kann, was zu einem Ehrenamt motiviert, aber auch, an welchen Stellen es Schwierigkeiten gibt.

Ziel ist es, herauszufinden, was menschen motiviert, sich ehrenamtlich im katastrophenschutz zu engagieren und welche Veränderungen und Verbesserungen die Aktiven sich wünschen, um dieses wichtige Ehrenamt weiter attraktiv zu halten. Der Fragebogen ist unter www.ku.de/befragungengagierte erreichbar.

Teilnehmen können alle, die ehrenamtlich in einer Organisation des Katastrophenschutzes engagiert sind. Die Befragung wird von der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt im Auftrag des Innenministeriums NRW durchgeführt und ist selbstverständlich anonym. Die Beantwortung des Fragebogens nimmt circa 15 Minuten in Anspruch. Bei Fragen zu der Studie wenden Sie sich gerne an die Ansprechpartnerin der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Nutzen Sie die Möglichkeit, Ihre Meinung zu sagen. Die Antworten fließen im Anschluss in die Entwicklung einer Kampagne zur Gewinnung neuer Ehrenamtlicher für den Katastrophenschutz in NRW ein.

Wir freuen uns, wenn viele ASB'ler*innen sich an der Befragung beteiligen.

 

Joomla!-Template by Rockettheme, modified by i.kho Webdesign